TOMAHAXX


Aron`s TOMAHAWK

Wer mag kann hier nachlesen, wie es vor vielen Jahren zu unserem Firmennamen kam!

Das Tomahawk, indianisches Mehrzweckbeil und gefürchtete Wurfaxt, wurde in verschiedensten Ausführungen von der Steinkeule bis hin zur umgearbeiteten Kolonialware früher Siedler von vielen indianischen Völkern Nordamerikas über mehrere Jahrhunderte vielseitig genutzt.

Bei Verhandlungen mit den weißen Einwanderern und anderen Eroberern wurde das zur Pfeife umgebaute Tomahawk sogar als Friedensstifter genutzt.

Die Friedenspfeife herumgehen lassen, hat dann auch bis heute seine Bedeutung nicht verloren.

Brenzlig wurde es erst, wenn das Kriegsbeil ausgegraben wurde.

 

Mich fasziniert daran, dass die geschäftete Axt zwei unterschiedlichen Materialien verbindet und damit vermutlich neben der geschäfteten Klinge, eines der ältesten Kombiwerkzeuge der Menschheit darstellt. Ade, guter alter Faustkeil!

 

Nahezu täglich benutze ich mein eigenes modernes Tomahawk, das Wildmarksbeil von Gränsfors. Es ist mir zu einem treuen Begleiter geworden, mit dem ich bei den vielen Schnitzereien schon manchem angehenden Abenteurer seinen Herzenswunsch erfüllt habe.

Zwischenzeitlich haben wir neben der Franziska, der fränkischen Wurfaxt zur Zeit der Merowinger (ca. 500-600 n.Chr.), auch zwei Tomahawks indianischer Machart in Gebrauch.

 

Nach dem Bau eines ebensolchen Werkzeugs aus zwei mit Band verbundenen Hölzern, fragte ich den nun stolzen Besitzer, ob er mir denn sagen könne, wie denn zwei dieserTeile heißen würden.

Prompt kam wie aus der Pistole geschossen die Antwort: Tomahaxxe, ist doch klar!Das TOMAHAXX

Und so war es einfach naheliegend diese kleine Wortspiel in unserem Firmennamen umzusetzen.



Das liegt nun schon einige Jahre zurück, doch immer wieder werde ich nach der Bedeutung des Tomahaxx Namens gefragt und hiermit will ich euch ein wenig Licht ins Dunkle bringen. Schaut doch mal!